+49 5109-5123142 | info@kappi-divers.de

Telefon

Rufen Sie uns an
+49 5109-5123142

Schicken Sie uns Ihre Anfrage Jetzt anfragen!

Instructor Examination (IE)

Falls du gerne mit Leuten zu tun hast, eine Leidenschaft fürs Tauchen hegst und ein außergewöhnliches Leben führen möchtest – dann werde ein PADI Instructor. Leute im Tauchen auszubilden erlaubt es dir, deine Liebe zur Unterwasserwelt mit anderen zu teilen, während du das tust, was du am liebsten tust – im und am Wasser zu sein.

PADI Open Water Scuba Instructors und PADI Assistant Instructors sind die am meisten gesuchten Tauchprofis weltweit, weil sie das Programm absolviert haben, das für die Ausbildung von Tauchprofis die Standards setzt. Die PADI Instructor Stufe erlangst du durch hartes Arbeiten und Engagement, aber dafür wirst du belohnt mit einem Job, der dich in die Lage versetzt, unvorstellbare Unterwasserabenteuer mit anderen zu teilen – was ihr Leben ändern und dein Leben bereichern wird.

Bist du bereit, der Gruppe passionierter Profis beizutreten, die die weltweit progressivsten und populärsten Tauchausbildungsprogramme unterrichten? Dann sollte deine Devise lauten: Go PROSM mit einem PADI Instructor Development Course.

Der Instructor Development Course (IDC) besteht aus zwei Teilen – dem Assistant Instructor (AI) Kurs und dem Open Water Scuba Instructor (OWSI) Programm. Die meisten Tauchprofis nehmen an einem kompletten IDC teil, und anschließend auch an der Tauchlehrerprüfung (genannt „IE“), dem letzten Schritt, um das PADI Instructor Brevet zu erhalten.

Wird der AI Kurs erfolgreich absolviert, erhält man das PADI Assistant Instructor Brevet. Wenn ein AI zum nächsten Schritt bereit ist, kann er an einem OWSI Programm teilnehmen und anschließend an einem IE, und bei entsprechendem Erfolg im IE ist das Ziel erreicht – die PADI Instructor Stufe.

Tauchprofis, die Tauchlehrer einer anderen Tauchausbildungsorganisation sind, können möglicherweise direkt an einem OWSI Programm teilnehmen. Damit wird ihre vorherige Tauchlehrerausbildung anerkannt, und dies ebnet ihnen den Weg, ein PADI Instructor zu werden.

Vorausetzungen:

  • Erfolgreicher Abschluss eines IDCs oder eines OWSI Programms innerhalb der letzten 12 Monate vor IE Beginn.
  • 100 geloggte Tauchgänge*
  • PADI „Instructor Certificate of Completion“, auf dem sowohl das Abschlussdatum des IDCs (des OWSI Programms) als auch der Nachweis der Taucherfahrung von einem PADI Course Director unterschrieben sind, oder:
    • PADI „IE Certificate of Participation“ des ersten IEs.
    • Für einen dritten IE ein PADI „IE Certificate of Participation“, plus die schriftliche Bestätigung eines im aktiven Status befindlichen PADI Course Directors, dass die vorgeschriebene Nachschulung absolviert wurde.
  • PADI IE Anmeldeformular und Nachweis der gezahlten IE Gebühr.
  • Ärztliches Attest, das die Tauchtauglichkeit bescheinigt und nicht älter als 12 Monate ist; seitdem keine Änderungen des Gesundheitszustands.

Voraussetzung für die Brevetierung
• Emergency First Response Instructor (oder qualifizierendes Zertifikat)
• Absolventen eines IDC oder CDC Programms müssen 100 geloggte Tauchgänge nachweisen*
*Kandidaten, die an einem IDC oder CDC Programm teilgenommen haben, können mit einem Minimum von 60 geloggten Tauchgängen an einer PADI Instructor Examination teilnehmen. Für die Brevetierung zum PADI Open Water Scuba Instructor müssen sie jedoch 100 geloggte Tauchgänge nachweisen.

Dauer: 2 Tage

Materialien des Instructor Kandidaten (IDC) (Verbindlich!!!)

Das PADI Dive Center, das Resort oder der Course Director, die das Programm durchführen, müssen sicherstellen, dass die Instructor Kandidaten ein persönliches, aktuelles Set der folgenden Materialien haben, und zwar zum Selbststudium und Gebrauch während des Kurses sowie als Referenz nach dem Kurs, es sei denn,
Materialien sind nicht in einer Sprache verfügbar, die der Kandidat versteht:

• PADI Instructor Manual
• PADIs Guide to Teaching
• PADI IDC eLearning
• PADI Peak Performance Buoyancy, Coral Reef Conservation und Project AWARE Specialty Course Instructor Guides
• PADI Open Water Diver Manual oder eLearning
• Recreational Dive Planner – RDP Tabelle und eRDPml, einschließlich Bedienungsanleitungen
• PADI Skill Practice and Dive Planning Slate
• Open Water Diver Quizzes und Abschlussprüfung
• PADI Advanced Open Water Diver Manual oder eLearning
• PADI Rescue Diver Manual oder eLearning
• Rescue Diver Abschlussprüfung
• PADI Divemaster Manual oder eLearning
• Divemaster Abschlussprüfung
• Aquatic Cue Cards für Open Water Diver, Advanced Open Water Diver, Rescue Diver, Divemaster und Discover Scuba Diving
• Skill Development Preparation Slate (Vorbereitungstafel Tauchfertigkeiten)
• Enzyklopädie des Sporttauchens
• Diving Knowledge Workbook (Arbeitsbuch Tauchtheorie) oder eRecord für Dive Theory Online (Tauchtheorie Online)